workshops

WP_20150805_003 (2)

Puppen nähen macht glücklich!

Eine von Hand genähte Puppe ist eine Kostbarkeit. Und so verwundert es nicht, dass das Anfertigen eines solchen Puppenkindes viel Sorgfalt und sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. EIGENTLICH ist es unmöglich, an einem einzigen Tag eine ganze Puppe anzufertigen.

Wir machen es trotzdem.

Das funktioniert aus folgendem Grund: Alle Arbeitsschritte des Fertigungsprozesses, die reine „Fleißarbeit“ sind, also das doppelte Vornähen der Körperteile an der Maschine, das Häkeln der Perücke, das Anfertigen des Kopfrohlings, erledige ich im Vorfeld zu Hause.

Alle Arbeitsschritte, die die spätere Persönlichkeit des kleinen Puppenkindes bilden werden, führt Ihr am Kurstag selbst aus: Filzen der Nase, Aufsticken des Gesichts, Gestaltung der Frisur, Stopfen der Gliedmaßen. Ihr haucht Euren Puppen „Leben ein“, ich bringe die Materialien dazu mit.

Apropos Materialien: Am Morgen des Kurstages liegen diese noch leblos vor uns. Einen ganzen Tag lang sind wir dann mit unseren Händen kreativ, durchleben und meistern gemeinsam den Fertigungsprozess, umgeben uns mit feinen, natürlichen Materialien, wir lachen und schwatzen zusammen – und wir schweigen zusammen, vereint im eifrigen Tun. WP_20160703_009 (2)

Am Ende des Kurstages haben wir dann kleine, lebendig anmutende Persönlichkeiten geschaffen: ein Puppenkind für jemanden, der uns am Herzen liegt – vielleicht für ein Kind, vielleicht für uns selbst. 

In meinen Puppenkursen nähen wir sonntags an einem Tag von morgens 10 Uhr bis ca. 18 Uhr) in einer kleinen, gemütlichen Gruppe (max. vier Teilnehmerinnen) ein Puppenkind nach Waldorfart. Ich begleite jeden Eurer Schritte während des Fertigungsprozesses.

Du legst im Vorfeld fest, ob Du ein Puppenkind mit geraden Gliedmaßen oder eine Babypuppe anfertigen möchtest. Auch die Größe Deiner Puppe legst Du im Vorfeld fest: Du kannst ein rund 35 cm großes Puppenkind oder eines mit einer Körpergröße von rund 45 cm nähen.

 

Nähmaschinenkenntnisse oder Häkelfertigkeiten sind nicht erforderlich.

Termine:

  • Sonntag, 19. Februar
  • Sonntag, 02. April
  • Sonntag, 30. April
  • Sonntag, 14. Mai
  • Sonntag, 18. Juni 
  • Sonntag, 24. September
  • Sonntag, 15. Oktober
  • Sonntag, 26. November

WP_20151026_010 (2)

Details: Deine Wünsche für Hautton und Haarfarbe, Puppengröße etc. klären wir vor Kursbeginn per Mail. Ich bringe dann am Kurstag für jede Teilnehmerin ihr individuelles Kurs-DIY-Puppen-Kit mit.

Kosten

Für eine ca. 35 cm große Puppe: 135,- Euro pro Person inklusive aller Materialien sowie einer fertig gehäkelten Perücke und eines Kopfrohlings

Für eine ca. 45 cm große Puppe: 155,- Euro pro Person inklusive aller Materialien sowie einer fertig gehäkelten Perücke und eines Kopfrohlings

Wenn Du Dich anmelden möchtest, dann sende mir einfach eine Mail an info(@)puppa-berlin.com oder melde Dich über ein o.g. Formular an, ich melde mich dann bei Dir!

 

WP_20160623_010 (2)

Kleidung für das Puppenkind ist hier nicht inbegriffen. 

 

Ablauf meiner eintägigen Puppenkurse:

Den Vormittag des Kurstages widmen wir der Gestaltung des Kopfes und des Gesichts.DSC_8945kleiner

(Foto: Mirjam Nietz)

Dann, wenn uns ein kleines, lächelndes Puppengesicht, umrahmt von flauschigem Mohair-Haar, entgegenblickt, machen wir eine Mittagspause.

DSC_8952kleiner

(Foto: Mirjam Nietz)

Anschließend kümmern wir uns um die vorgenähten Körperteile und stopfen sie mit frischer, fluffiger Schafwolle: Soll das Puppenkind eher schmal aussehen? Oder etwas Pummelig? Das legt Du selbst fest. Zuletzt schließen wir noch von Hand die letzten Nähte an unserem Puppenkind – GESCHAFFT!

DSC_8939

(Foto: Mirjam Nietz)

Wenn Du Dich für einen Kurs anmelden möchtest, dann sende mir bitte eine Mail an info AT puppa-berlin.com, ich melde mich dann bei Dir.